e-commerce-beratung

Wissen kompakt

Glossar Subscription Commerce

Lernen Sie die Bedeutung der wichtigsten Fachbegriffe in unserer Übersicht

einkaufswagen-mit-paketen

Unser Glossar zum Subscription Commerce bietet einen umfassenden Einblick in die Welt des Abonnementhandels. Subscription Commerce, auch bekannt als Abo-Commerce, revolutioniert die Art und Weise, wie Unternehmen Produkte und Dienstleistungen vermarkten und verkaufen. Von grundlegenden Definitionen bis hin zu fortgeschrittenen Konzepten wie Kundenbindung und wiederkehrenden Umsätzen deckt es alle wichtigen Aspekte ab.

Durch die klare Erklärung von Begriffen und Konzepten unterstützt es Sie dabei, erfolgreich im Bereich des Abonnementhandels zu agieren und innovative Strategien zu entwickeln.

Subscription Management und Preismodelle

Subscription Grundlagen

Subscription Commerce
Ein Geschäftsmodell, bei dem Kunden regelmäßig wiederkehrende Zahlungen leisten, um kontinuierlichen Zugang zu Produkten oder Dienstleistungen zu erhalten, oft mit einer automatischen Lieferung oder Nutzung. Unternehmen nutzen dieses Modell, um langfristige Kundenbindung aufzubauen und den Umsatz durch wiederkehrende Einnahmen zu steigern.

Subscription Management Software
Subscription-Management-Software ist ein Tool, das den gesamten Abo-Prozess optimiert und automatisiert. Dies umfasst das Nachhalten von Kundenvereinbarungen, flexible Optionen zur Preisgestaltung, reibungslose Abrechnung und die Auswertung von Umsätzen. Möglichkeiten zur Integration weiterer Softwaretools können zur Steigerung der Effizienz dienen.

Subscription
Regelmäßiger Zahlungsplan, der Kunden Zugang zu einem Produkt oder einer Dienstleistung über einen bestimmten Zeitraum gewährt.

Contract Term / Vertragslaufzeit
Die Zeitspanne, während der ein Vertrag wirksam ist, und der Abonnent sich dazu verpflichtet, sich an die festgelegten Bedingungen zu halten.

Auto-Renewal
Das Abonnement bleibt aktiv bzw. erneuert sich, bis sich der Abonnent entscheidet es zu kündigen.

Reaktivierung
Dem Kunden ermöglichen, sein Abonnement wieder aufzunehmen, nachdem es beendet wurde.

Grace period
Bezeichnet den Zeitraum nach einer Subscription, in dem das Abonnement reaktiviert werden kann, ohne dass Einschränkungen z.B. bei den gespeicherten Daten auftreten. Nach Ablauf muss ein komplett neuer Account angelegt werden.

Potenziale nutzen

"Im Zeitalter des Subscription Commerce geht es nicht nur um die Transaktion von Produkten,
sondern vielmehr um die Bereitstellung kontinuierlicher Wertsteigerung und personalisierten
Service, der Kundenbindung und -loyalität fördert."

Sebastian Leitner - Geschäftsführer ShopStrategen

Erstgespräch vereinbaren

Preismodelle und Pläne

Free Trial
Ein Testzeitraum, während dessen ein Kunde einen Dienst kostenlos nutzen und ausprobieren kann.

Pay-per-use / Usage-Based Billing / Metered Billing / Consumption-Based Billing
Ein Preismodell, bei dem Kunden je nach Nutzung eines Produkts oder Dienstes abgerechnet werden.

Tiered Pricing
Eine Preisstrategie, bei der Produkte oder Dienstleistungen in verschiedene Preisstufen unterteilt werden, basierend auf den enthaltenen Funktionen, dem Leistungsumfang oder anderen Merkmalen.

Multi-Tier Pricing
Eine Strategie, bei der ein Produkt oder Dienst zu verschiedenen Preisniveaus angeboten wird. Jede Preisstufe bietet in der Regel unterschiedliche Funktionen oder Vorteile und ist zu einem entsprechend unterschiedlichen Preis erhältlich.

Overage Charges
Zusätzliche Kosten, die anfallen, wenn ein Kunde das im Abonnementplan festgelegte Nutzungslimit überschritten hat.

Freemium
Ein Geschäftsmodell, bei dem grundlegende Dienste kostenlos angeboten werden, während für fortgeschrittene Funktionen bezahlt werden muss.

Prepaid Subscription
Ein Abomodell, bei dem Kunden im Voraus für einen festgelegten Zeitraum Zugang zu einem Dienst bezahlen.

Postpaid Subscription
Ein Abomodell, bei dem Kunden für einen Dienst bezahlen, nachdem sie ihn genutzt haben.

Evergreen Subscription
Abonnements ohne festes Enddatum.

Product Catalog
Innerhalb einer Subscription Management Software, können Anbieter alle Informationen zu ihren Produkten, Plänen und Preisen an einem Ort verwalten.

Add-ons
Extra-Services oder Funktionen, die Kunden zusätzlich zu ihrem Basisabonnement erwerben können.

Bundling
Das Angebot mehrerer Produkte oder Dienstleistungen zu einem einzigen Abonnementpreispaket.

Abrechnung und Einnahmen

Abrechnung und Zahlung

Billing Cycle
Der wiederkehrende Zeitplan, nach dem einem Kunden seine Subscription in Rechnung gestellt wird.

Recurring Billing
Der Prozess, Kunden in regelmäßigen Abständen gemäß der Kundenvereinbarung zu belasten.

Dynamic Billing
Bei der dynamischen Abrechnung werden Kunden basierend auf variablen Faktoren abgerechnet, die sich im Laufe der Zeit ändern können. Dies kann sich auf die Nutzung von Ressourcen beziehen, die sich je nach Bedarf erhöhen oder verringern können.

Hybrid Billing
Hierbei werden feste Gebührenkomponenten (z. B. Projektgebühren, feste monatliche Gebühren usw.) mit nutzungsabhängigen Elementen (z. B. Nutzung von Speicherplatz, Anzahl der Transaktionen usw.) oder einer mehrstufigen Preisstruktur kombiniert.

Transaction Billing
Bei der Transaktionsabrechnung werden Kunden basierend auf den einzelnen Transaktionen oder Aktionen, die sie durchführen, abgerechnet. Dies kann sich auf den Kauf von Produkten, die Nutzung von Dienstleistungen oder andere Aktivitäten beziehen, die eine Abrechnung erfordern.

Billing Mediation
Der Prozess der Integration und Transformation von Abrechnungsdaten aus verschiedenen Quellen, um eine einheitliche Abrechnung für Kunden zu ermöglichen.

Invoice / Rechnung
Ein Dokument, das anzeigt, was ein Kunde für eine Dienstleistung oder ein Produkt bezahlen muss.

Electronic invoicing
Der Austausch eines elektronischen Rechnungsdokuments mit Anhängen zwischen einem Lieferanten und einem Käufer in einem strukturierten Format.

Payment Gateway
Eine Technologie, die zur Abwicklung von Zahlungen für Online-Transaktionen verwendet wird.

Proration
Proration bezieht sich auf die Anpassung oder Berechnung eines Teilbetrags basierend auf einem anteiligen Zeitraum oder einer anteiligen Nutzung. Dies geschieht häufig bei Abonnements oder Verträgen, wenn Dienste für einen Teil des Abrechnungszeitraums genutzt wurden, wodurch die Gebühren entsprechend angepasst werden.

Chargeback
Rückabwicklung einer Kreditkarten-Transaktion durch den Karteninhaber, die häufig aufgrund von Betrug, Streitigkeiten oder unautorisierten Transaktionen erfolgt.

Factoring
Finanzierungsverfahren, bei dem Unternehmen ihre Forderungen an ein Factoring-Unternehmen verkaufen, um sofortige Liquidität zu erhalten, anstatt auf die Zahlung durch ihre Kunden zu warten.

Revenue Recognition
Der Prozess, durch den ein Unternehmen Einnahmen verbucht und in seiner Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung ausweist, wenn sie verdient und realisierbar sind, unabhängig davon, wann die Zahlung tatsächlich erfolgt.

Einnahmemetriken und -arten

Recurring Revenue
Umsätze, die ein Unternehmen regelmäßig erwarten kann, wie monatlich, quartalsweise oder jährlich.

Revenue Leakage
Der entgangene Umsatz, der aus Ineffizienzen im System oder manuellen Fehlern resultiert.

Revenue Expansion
Eine Erhöhung des Umsatzes eines Unternehmens aufgrund von Kunden, die mehr Produkte kaufen oder ihre Abonnements aktualisieren.

MRR (Monthly Recurring Revenue)
Der wiederkehrende monatliche Umsatz, den ein Unternehmen durch wiederkehrende Abonnements oder wiederkehrende Zahlungen von Kunden generiert.

ARR (Annual Recurring Revenue)
Der wiederkehrende jährliche Umsatz, den ein Unternehmen durch wiederkehrende Abonnements oder wiederkehrende Zahlungen von Kunden generiert.

Revenue Per User (RPU)
Die Kennzahl, die den Umsatz angibt, den ein einzelner Nutzer innerhalb eines bestimmten Zeitraums für ein Produkt oder eine Dienstleistung generiert.

Average Revenue Per User (ARPU)
Die Kennzahl, die den durchschnittlichen Umsatz angibt, den Nutzer innerhalb eines bestimmten Zeitraums für ein Produkt oder eine Dienstleistung generieren.

Upgrade/Downgrade
Änderungen an den Serviceplänen oder -stufen eines Kunden zu einem höherwertigen und leistungsfähigeren oder zu einer weniger umfangreichen und leistungsfähigen Version desselben Produkts oder Dienstes.

Grandfathering
Eine Praxis, bei der bestehende Abonnenten ihren aktuellen Abonnementpreis beibehalten, auch wenn sich das Preismodell für neue Kunden ändert.

Kundenbeziehung und Service

Kundenlebenszyklus

Onboarding
Der Prozess der Integration eines neuen Kunden mit einem Produkt oder einer Dienstleistung.

Dunning Management
Prozess der Verwaltung und Automatisierung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen an Kunden, die ihre Rechnungen nicht rechtzeitig begleichen.

Retention Strategies
Strategien, die darauf abzielen, bestehende Kunden zu halten und ihre Loyalität gegenüber einem Unternehmen oder einer Marke langfristig zu stärken.

Activation
Der Moment, in dem ein Benutzer zum ersten Mal den Wert Ihres Produkts erkennt oder sich für einen kostenpflichtigen Plan anmeldet.

Offboarding
Der Prozess der Verwaltung des Austritts eines Kunden aus Ihrem Produkt oder Service, wenn er sich entscheidet, sein Abonnement zu kündigen.

Kundenservice

Service Level Agreement (SLA)
Ein Vertrag, der das erwartete Serviceniveau des Dienstleisters definiert.

Customer Success
Der Ansatz, Kunden dabei zu unterstützen, den maximalen Nutzen aus einem Produkt oder einer Dienstleistung zu ziehen und langfristig zufriedene und erfolgreiche Beziehungen aufzubauen.

Refund Policy
Die vom Unternehmen festgelegten Regeln für die Rückerstattung von Geld bei Stornierung oder Unzufriedenheit mit der erbrachten Leistung.

Self-Service Portal
Webbasierte Plattform, die es Benutzern ermöglicht, bestimmte Aktionen oder Transaktionen eigenständig und ohne direkte Unterstützung durch Mitarbeiter durchzuführen.

Customer Support
Die Palette von Dienstleistungen, die angeboten werden, um Kunden bei der kostengünstigen und korrekten Nutzung des Produkts zu unterstützen.

Scalability
Die Fähigkeit eines Systems, mit zunehmender Nachfrage zu wachsen und diese zu bewältigen.

Leistungsindikatoren und Strategien 

Customer Analytics Churn Rate
Die Rate, mit der Kunden innerhalb eines bestimmten Zeitraums die Geschäftsbeziehung zu einem Unternehmen beenden. 

Retention Rate
Das Maß dafür, wie gut ein Unternehmen seine Kunden binden kann, indem es angibt, wie viele Kunden über einen bestimmten Zeitraum hinweg erhalten bleiben. 

Customer Acquisition Cost (CAC)
Die Gesamtsumme der Ausgaben, die ein Unternehmen benötigt, um einen neuen Kunden für seine Prodikte oder Dienstleistungen zu gewinnen. 

Customer Lifetime Value (CLTV)
Der geschätzte Gesamtwert, den ein Kunde während seiner gesamten Beziehung zu einem Unternehmen generiert. 

Subscription Analytics
Analyse von Daten zu Kundenabonnements und Nutzungsmustern. 

Conversion Rate
Das prozentuale Verhältnis zwischen der Anzahl der Besucher einer Website oder einer Marketingkampagne und der Anzahl der Besucher, die eine bestimmte gewünschte Aktion, wie beispielsweise einen Kauf, ausführen. 

Customer Segmentation
Der Prozess der Einteilung von Kunden in Gruppen basierend auf gemeinsamen Merkmalen oder Verhaltensweisen, um gezieltere Marketing- und Vertriebsstrategien zu entwickeln. 

Revenue Churn
Der Verlust von Umsatz durch bestehende Kunden aufgrund von Downgrades oder Kündigungen. 

Engagement Metrics
Maßnahmen zur Analyse, wie viel Benutzer mit dem Produkt oder der Dienstleistung interagieren, einschließlich Nutzungsintensität, Sitzungsdauer usw. 

Net Promoter Score (NPS)
Kennzahl, die die Kundenloyalität misst, indem sie die Wahrscheinlichkeit bewertet, dass Kunden ein Unternehmen oder Produkt weiterempfehlen würden. 

Verkaufs- und Marketingtechniken Discount Code/Coupon
Ein spezieller Code, den Abonnenten verwenden können, um einen Rabatt auf ihr Abonnement zu erhalten. 

Upselling
Die Praxis, Kunden dazu zu ermutigen, ein teureres oder umfangreicheres Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen, als sie ursprünglich beabsichtigt hatten. 

Cross-selling
Der Prozess, bei dem Kunden zusätzliche Produkte oder Dienstleistungen angeboten werden, die zu ihren bereits gekauften Produkten passen. 

Retention Marketing
Eine Marketingstrategie, die darauf abzielt, bestehende Kunden zu binden, sie langfristig zu halten und ihre Loyalität gegenüber einer Marke oder einem Unternehmen zu stärken.

Sie benötigen Unterstützung? 

Erfahren Sie mehr zu unseren Dienstleistungen im Bereich Subscription Commerce!

Hier informieren